loading
Farming simulator 2017 mods
Extended Abladetrigger v4.0.0
0 0 0 52

Extended Abladetrigger v4.0.0

Erweiterter Abladetrigger | Extended Tip Trigger | ETT
Mit diesem Extended Tip Trigger (kurz: ETT) ist es möglich die Abladekapazität (also quasi die Silokapazität)zu begrenzen. Ebenso ist es möglich animierte Rollen bzw Walzen anzugeben und mit einem Sound zu versehender beim abladen (und solange die Plane [movingIndex] sich bewegt) spielt während die Rollen bzw Walzensich bewegen.Zudem kann der ETT Früchte beim abladen konvertieren und weiteren Einfluß auf das Preisgefüge der Abladestationnehmen wenn gewollt.
ACHTUNG:Es handelt sich hierbei um ein Script welches in eine Karte eingebunden werden KANN!Ein platzieren im Mods-Ordner hat jedoch ebenfalls Auswirkungen, benötigt für diezusätzlichen Funktionen aber Einstellungen an den TipTriggern der verwendeten Karte!
===========================================================Einbau/Integration in eine Karte===========================================================Folgende Einträge in der Karten-ModDesc.xml hinzu fügen: - Scripteintrag (extraSourceFiles)
Code:
   <extraSourceFiles>      <sourceFile filename="ExtendedTipTrigger.lua" />   </extraSourceFiles>

- Texteinträge (l10n)


Code:
      <text name="notEnoughSpaceForTipping">         <en><![CDATA[It is not enough space to unload more %s here.]]></en>         <fr><![CDATA[Il n'est pas assez d'entrepôt pour décharger ici encore plus de %s.]]></fr>         <pl><![CDATA[Nie ma wystarczaj?co du?o miejsca, aby zwolni? wi?cej %s o to.]]></pl>         <de><![CDATA[Es ist nicht genug Platz um noch mehr %s hier abzuladen.]]></de>      </text>


Ein Einbau ist jedoch nicht zwingend erforderlich da es reicht die UserAttributes der TipTriggereinzustellen und dieses ZIP-Archiv im Mods-Ordner zu platzieren um die Funktionalität sicher zu stellen.===========================================================Extended Tip Trigger User Attributes===========================================================Folgende Einstellungen sind dann in jedem normalen TipTrigger verfügbar(zusätzlich zu den original Verfügbaren):(Einzustellen in den User-Attributes des TipTriggers)

isBGA :: Standardwert (Boolean): false

gibt an ob der Abladetrigger für die BGA-Verarbeitung angedacht ist


changeType :: Standardwert (string): NICHT VERGEBEN

es kann kann ein FillType eingestellt werden der Einfluß auf die Preise dieser Station hat
er ändert die Preise der Station automatisch (wenn vergeben)
führt dazu das Preise beim Abladen eines Gutes stärker fallen als üblich und das Preisdifferenzen zwischen Verkaufsstationen unterschiedlicher sind als im originalen Spiel


maxAmountAllowed :: Standardwert (String): -1

legt die maximal mögliche Lagerkapazität des TipTriggers fest (nur zu empfehlen bei Farmsilos)
muß für jedes eingetragene Abladegut eingestellt werden wenn der Eintrag angelegt wird
-1 entspricht unbegenzter Lagerkapazität, alles über 0 legt eben diese Kapazität vor


convertFruitsTo :: Standardwert (String): NICHT VERGEBEN

hiermit kann jede Frucht in ein anderes Abladegut umgewandelt werden vom ETT
muß, wenn eingestellt, für jede Frucht angegeben werden


rollIndex :: Standardwert (String): NICHT VERGEBEN

es können Rollen oder auch Walzen angegeben werden welche sich bewegen wenn Abgeladen wird
es wird auf der X-Achse rotiert mit der eingestellten Geschwindigkeit (rollSpeed)
es wird ein index-Wert zu dem übergeordneten Objekt erwartet welches die zu drehenden Objekt enthält
es wird ein movingIndex benötigt anhand dessen sich die Dauer der Drehbewegung orientiert


rollIndex2 :: Standardwert (String): NICHT VERGEBEN

es können Rollen oder auch Walzen angegeben werden welche sich bewegen wenn Abgeladen wird
es wird auf der X-Achse rotiert mit die Hälfte der eingestellten Geschwindigkeit (rollSpeed / 2)
es wird ein index-Wert zu dem übergeordneten Objekt erwartet welches die zu drehenden Objekt enthält
es wird ein movingIndex benötigt anhand dessen sich die Dauer der Drehbewegung orientiert


rollSpeed :: Standardwert (Integer): NICHT VERGEBEN

die Geschwindigkeit mit der die Rollen bzw Walzen (rollIndex bzw rollIndex2) sich drehen
empfohlene Werte liegen zwischen -1440 und 1440


soundIndex :: Standardwert (String): NICHT VERGEBEN

es kann ein Sound abgespielt werden solange die Rollen sich bewegen
es wird ein index-Wert zur Audio-Source erwartet
es wird ein movingIndex benötigt anhand dessen sich die Dauer des Soundloops orientiert



Ein Beispiel für begrenzte Abladetrigger

Code:
   fillTypes = wheat barley rape maize   priceMultipliers = 0.96 0.91 0.77 0.89   maxAmountAllowed = 150000 300000 500000 75000

Man darf auf jeden Fall WENN man maxAmountAllowed anlegt dieses NICHT leer lassenund man darf KEINE eingetragene Frucht AUSLASSEN beim eintragen der Kapazität.Will man bei einem Trigger KEINE BESCHRÄNKUNG haben dann löscht man einfach(bzw fügt den Eintrag gar nicht erst hinzu) das UserAttribut maxAmountAllowed.Will man nur bei einer Frucht keine Beschränkung haben dann setzt du den Wertfür eben diese Frucht auf -1, hier mal ein Beispiel:
Code:
   fillTypes = wheat barley rape maize   priceMultipliers = 1 1 1 1   maxAmountAllowed = 150000 300000 -1 75000

Raps hat keine Beschränkung bei dieser Abladestelle, lediglich Weizen, Gerste und Mais!Hinweis: das UserAttribut priceMultipliers muß bei Silotriggern (Hofabladestellen) nicht gesetzt werden, bei Verkaufstriggern MUSS es gesetzt werden!Noch ein Tip:Ich habe noch etwas in dieses Script eingebaut was die Verkaustrigger betrifft, und zwar kann man einen Verkaufstrigger so einstellen das ein abladen an diesem(also ein Verkauf an diesen) keinen Einfluss auf das globale Preisgefüge der Karte hat.Dazu stellt man das UserAttribut isBGA (Datentyp: Boolean (!!!)) ein und setzt dieses auf True (Häkchen setzen), dann kann man dort abladen soviel man will ohne das eseinen Einfluss auf die Preisgestaltung hat.Die Verwendung dieser Einstellung ist von mir zwar nur bei der BGA empfohlen (da diese die abgeladenen Güter ja nicht weiterverkauft sondern selbst verarbeitet)aber was man letztendlich macht ist jedem selbst überlassen.

GIANTS

    Comments
  • No comments
  • Write a comment
.