loading
Farming simulator 2017 mods
Welcome to Mecklenburg v4.0
0 1 0 740

Welcome to Mecklenburg v4.0

Hallo,
Willkommen in Mecklenburg die Dritte und Letzte.
Nach intensiven Tests und einigen Umbauten biete ich euch jetzt die letzte Version meiner Map an.
Die solls dann auch gewesen sein, denn ich werde mich hier aus dem Geschäft verabschieden.

Was ist jetzt mit der map:
Also es sind noch ein paar Umbauten passiert.
Auf dem Hof sind die Lagermöglichkeiten ein bisschen umher gewandert.
Die Lager für Runkeln und Zuckerrüben sind ins Freie gezogen, so wie es jeder Bauer bis heute macht.
Kartoffeln haben jetzt eine ganze Halle für sich.
Fast alle Lagerplätze sind gekennzeichnet mit Schriftzug.
Am Hof links am Seeufer ist noch ein Platz zum Heulagern dazu gekommen. Ersichtlich durch Dreibeine auch Heuhocken genannt.
Alle Planen sollten nun gehen.
Trafficverkehr ist mir nicht mehr negativ aufgefallen und wenn sich ein Wagen mal irgendwo fest fahren sollte, so ist der Alkoholpegel wohl schuld
oder es wird wie im wahren Leben mit dem Messer zwischen den Zähnen gefahren.
Wen's stört, der sollte sich das selbst richten.
Tiersplines sollten auch funktionieren.
Texturen und Modelle sind nach dem Gefallen des Erbauers ausgewählt worden und damit muß jeder leben oder es solls lassen.
Bilder zu den Abladestellen sind korrigiert und als zip in der Gesamtzip bei gelegt.
Also zip entpacken und die Map in den modsordner.
Es sind keine besonderen scripte verbaut, ausser die,die für den Betrieb der einzelnen mods durch seine Erbauer vorgegeben sind.
Mapdoortrigger sind nicht gesondert verbaut und die colis für manche Tore sind entfernt, damit auch mit CP ohne Bedenken gearbeitet werden kann.
Die colis in feldnahen Objekten sind entfernt, damit die Helfer nicht hängen bleiben können.
Ich habe auch ein paar Lade- und Abladestellen an den Feldrändern verbaut, wo man Mist oder Dünger laden kann.
Sie sind durch angedeutete Haufen zu erkennen.
Standartfrüchte plus Hafer,Roggen und Futterueben ( Runkeln ) sind verbaut.
Vieh muß mit Futter,Einstreu und Wasser versorgt werden.
Alle Standartvieharten vorhanden zuzüglich Rinder- und Schweinemast von Marhu.
Beschreibung der Map im allgemeinen:
Die map hat einen Haupthof mit den dazu gehörigen Lagerhallen für Getreide und Kartoffeln sowie ein paar Lagerstellen für Hackfrüchte und Futtermittel.
Auf Lagerstellen für Gras und Silage habe ich verzichtet, denn es lagert kein Bauer Gras, sondern mäht es und verfüttert es anschliessend.
Silage wird auch aus dem Silo geholt und dann direkt verfüttert oder sonst wie verbraucht.
Das einzige Lager für Futtermittel ist im Mastrinderstall verbaut und soll Mischfutter aufnehmen, das im Futterwerk ( Mischstation ) hergestellt werden kann.
Stroh kann im Unterstand vor den Schweineställen gelagert werden, genauso wie Heu.
Der Milchviestall ist im Stall ausmistbar und der Misthaufen hinter dem Stall kann als Zwischenlager genutzt werden ( Kapatität im Stall 10000 l )
Also einmal täglich ausmisten!
Genau so wie die Misthaufen an den Äckern zum Zwischenlagern dienen.
Es befinden sich drei angedeutete Ortschaften auf der map in denen sich einige Ablieferstellen für landwirtschaftliche Produkte befinden. ( Kartenmaterial nutzen )
Weitehin gibt es eine Getreidewirtschaft, eine Zuckerfabrik, eine Ölmühle und ein Kartoffelveredlungswerk.
Ein Bahnhof ist auch vorhanden auf dem sich die Abladestellen für alle Produkte der map befinden. ( Abladerampe oder ersichtliche Stellen )
Züge fahren auch, sind aber nur Deko.
Auf dem Gelände des KFL kann man seine käuflich erworbenen Maschinen und Geräte abholen oder auch verkaufen.
Tankstellen befinden sich in jedem Ort und im ACZ kann man sich Dünger abholen.
Drei Kuhweiden sind auf der map verbaut, wo man die Rinder mit Futter und Wasser versorgen muß. Die Weide im Südosten der map hat eine Futterstelle.
Die Anderen besitzen nur Wasserwagen zum befüllen.
Die restlichen Futterstellen sind im Milchviehstall verbaut, der auch eingesteut werden kann. Eingesteut wird hinter den Kühen genauso wird dort ausgemistet.
Ich betone es nochmals, da es dazu schon Anfragen gab.
Es sind einige gimmics eingebaut, die alles ein bisschen aufheitern sollen. Reh,Schwein, Fuchs und Hase sind irgendwo auf der map zu finden.
Raub- und andere Vögel fliegen umher.
Mapbegrenzungen sind so gewollt, da sich Mecklenburg nicht im Hochgebirge befindet ( Also keine Berge an den Rändern )( wurde auch schon bemängelt )
Die Landschaft zeigt einen Querschnitt durch MV vom Endmoränenland bis zum Ostseestrand mit seinen Steilküsten und Urlaubsbädern. ( deshalb die Busse )
Leute laufen rum und die Gaststätte ist auch offen.
Alles gebaut im Rahmen meiner Möglichkeiten und meinem Gefallen.
Eine BGA ist bewusst nicht mit drin, da ich eine negative Haltung zu diesen Dingern habe, denn so öko, wie es immer deklariert wird, sind sie nicht mal im Entferntesten.
Monokultur, Bienensterben wegen Nahrungsmangel und Grundwasserverschmutzung lassen grüssen.
Man hat hier mit der Landwirtschaft genug zu tun und alles Andere ist doch nur Geldschneiderei.
Kieswerke und Baubetriebe sind auch nicht vorhanden, denn das Spiel heißt Landwirtschaftssimulator.
Und ich kenne keinen Bauer, der das Brot vom Bäcker abholt und zum Kaufladen bringt.( genauso Fleischer )
Aber das ist wie gesagt, jedem selbst überlassen..
Hier wird die altherkömmliche Landwirtschaft betrieben.
Objekte und Texturen habe ich nach meinen Empfinden verbaut oder verändert. ( wie zB. Gras ist nicht mehr Gras, sondern eine Futtermischung, wie sie in der alten LW angesäht wurde )
Wiesen müssen auf den Feldern neu angelegt werden, da die Landschaftsbepflanzung nicht mähbar ist.
Es sind auch nicht hunderte Felder auf der map, da mir keiner erzählen kann, daß man da denn noch durch sieht.
Hektarzahlen habe ich nur angepeilt, da sie sowieso nicht relevant sind. Zwei Felder sind noch kaufbar, der Rest ist Bestand der LPG.
Feldgrösse ist zwischen 4 bis 15 Hektar und das reicht vollkommen aus, um sich an den Rand des Wahnsinns zu bringen.
Verfaulen ist aus geschaltet.
Felder sind nicht bestellt, es kann aber gleich gesäht werden.
Wenn man alles gleichzeitig bewirtschaften will, dann sollte es für 5 bis 10 Multispieler auf dem Dediserver reichen.
Ansonsten muß CP her halten.
Landschaft und Objekte sind an die alte DDR Landwirtschaft angelehnt.
Ställe und Lagerhallen lassen dadurch nur bestimmte Grössen an Fahrzeugen zu und man muß schon fahren können, um durch manches Tor zu kommen.
Kein Bauer füttert mit einem 600 PS Traktor und 40t Hänger ausser in LS.
Und noch eine Anmerkung: meine Kühe sind nicht lila!  war nur Spass
Ein Hinweis noch für die ganz Schlauen. Es ist ein Spiel und sollte auch so gesehen werden.
Manchen sollte klar werden, dass es sich hier nur um den reinen Spass handeln sollte und nicht eine Kopie der Wirklichkeit mit ihren Fantasievorstellungen darstellt wird.
More Realistic und den ganzen Schnullibacks habe ich hier absichtlich nicht verbaut,
denn ich habe keine Lust tausend mal aus dem Traktor zu steigen um irgend welche Hebel, Türen oder Tore zu öffnen oder mit anzusehen,
wie mein Traktor auf ebener Fläche einem nicht mal das Hemd vom Leib reisst.
Das ist aber Ansichtssache und sollte jedem User selbst überlassen sein.
Tore sind bei mir auf oder sie dienen nicht zum Durchfahren.
Lieber schaue ich mal zum Himmel und sehe den Vögeln beim Vorbeiflug zu, oder den Anglern über die Schulter, wenn ein Schwarm Fische oder andere Tiere vorbei ziehen ,auch wenn sie nicht voll animiert sind.
Das kann man im Geist vervollständigen.
Ein bisschen Fantasie sollte hier sowieso immer im Spiel sein.
Wer keine hat, der sollte sich was Anderes suchen.
Das Spiel hat auch seine Grenzen, die von Giants vorgegeben sind.
Diese map habe ich mir zum Gefallen gebaut, wo ich mich drauf wohl fühle und die meinen Vorstellungen entspricht.
Sie soll keine Konkurrenz zu anderen maps sein und ich will damit keinen Preis gewinnen.
Sie ist einfach nur zum Spielen da und weiter nichts.
Ich will hier keine Benotung oder sonstige Bewertungen und wer seine  Freude an der Map ausdrücken will, der kann es machen.
Freut mich dann auch.
Beschreibung und Bildmaterial sollte eigendlich zum sofortigen landwirtschaftlichen Einsatz genügen.
Die Startfahrzeuge habe ich wahrlos ausgesucht, damit ihr gleich loslegen könnt oder sie durch den Verkauf einen gewissen Stand auf dem Konto bringen.
Ich persönlich verkaufe sie sofort, da ich nur mit meiner vertrauten Osttechnik spiele.
Fehlermeldungen habe ich beim jetzigen Stand nicht mehr erhalten, aber man weiss ja nie.
So lange alles funktioniert, ist es mir persönlich auch sch. egal, ob die log Einträge hat oder nicht.
Habe manchmal bei Testläufen mods im Spiel, wo die log mehrere mB beträgt und das Spiel läuft trotzdem tadellos.
Ein Grund, diese ganze Eierei mit den Logeinträgen als Mumpitz in die Ecke zu stellen. Wie gesagt, wenn alles einwandfrei läuft.
Ist wohl typisch deutsch. Diese ganze Haarspalterei geht einem so langsam auf den Sender.
Alle verbauten mods mit Funktion sind bis auf das Futterlager im Original erhalten geblieben und wurden nur nach den Hinweisen der Modder an die map angepasst.
Dank gilt ihnen für ihre Arbeit!
Summa sumarum bringt mir diese map viel Spass am LS Spiel und vielleicht auch euch.
Anhang:
Es ist verboten:         sich der Überheblichkeit strafbar zu machen,
         anderen LS Spielern die Freude am Spiel zu vermiesen,
         unfaire Kommentare der Öffentlichkeit preis zu geben
Spielt sie oder spielt sie nicht.
Entscheiden müsst ihr euch.
Auch wenn ich mich hier aus dem Zirkus zurück ziehen werde, bin ich nach wie vor per PN erreichbar.
Meinen Account lasse ich noch eine Weile bestehen, bevor ich mich dann ganz verabschiede.
Es wird nur keine Mods mehr für die Öffentlichkeit von mir geben.
Auch wenn das Schmiedefeuer erlischt, wird das Leben weiter gehen.
In diesem Sinne.
tatra 148 aus der GTschmiede

Map Eigentum GTschmied
Frei verfügbare mods anderer Modder

    Comments
  • Mario
    2014-05-25 11:45
    hallo kannste mal nen ostfahrzeugpack für diese karte noch machen ?
  • Write a comment
.