loading
Farming simulator 2017 mods
Multifruit Cutters v1.0
0 0 1 2497

Multifruit Cutters v1.0

Was ist neu? V1.0
Der Name ist neu, Der Mod heißt ab sofort zur besseren Verständlichkeit MultiFrucht Schneidwerke bzw. Multifruit Cutters.
Ab sofort unterstützen die Getreideschneidwerke Hafer und Roggen und die Maisschneidwerke für die Drescher haben ein Einzugspartikelsystem für Sonnenblumen erhalten.

History
Die Idee zu diesem Mod ist entstanden, als wir auf der Holzhausen Map Multiplayer spielten. Nico zu mir: “Hier läuft was falsch!” Ich dazu: “Einzugspartikelsystem?” Er so: “Jo…” Ja so laufen bei uns die Multiplayer Sessions, trocken, klare Ansagen und jede Menge Kalauer. Aber egal, zurück zum Thema. Nachdem wir letzten Freitag (Kalenderwoche 2/2015) dann um 21 Uhr zu Ende gezockt hatten, machte ich mich an das Thema. Einige Moddesc Einträge waren harte Arbeit. Aber wir sind vorwärts gekommen und unter Mods sind die von uns modifizierten Schneidwerke unter der Kategorie Schneidwerke oder der jeweiligen Marke verfügbar. Ich habe es extra so gemacht, dass sie im Shop unter Modschneidwerke gleich am Anfang gelistet sind. Zudem habe ich die Schneidwerke möglichst effektiv sortiert, nach Preis und Leistung. Dieser Mod ist fehlerfrei, wir haben alles durchgetestet und keine Fehler entdeckt.
Changelog Multifruchtschneidwerke V 1.0
– Anpassung der Partikel-Animationen (Einzug der Pflanzen) der Originalschneidwerke an individuelle Fruchttexturen der Wunschmap
– Anpassung der Partikel-Animationen (Einzug der Pflanzen) der Originalschneidwerke an Hafer, Roggen und Sonnenblumen
– Anpassung der Unterhaltskosten
* Sampo-Rosenlew  C6 14FT
* Capello Quasar HS 16R
* Krone EasyCollect 1053
* New Holland 980 CF12R

– Filltype Shopbeschreibung wurde beim Poettinger Mex 5 von Chaff auf Maize geändert, entscheidend ist bei dem Gerät nicht, was es
hinten auswirft, sondern was es ernten kann.
– Poettnger Mex 5 wurde bei uns nicht unter Harvester im Shop kategorisiert, sondern als Schneidwerk
Hinweise
Bei den I3D Modellen der einzelnen Maschinen handelt es sih um die Original-Modelle. Deshalb solltet ihr euch nicht wundern, dass ihr die Modelle der Schneidwerke selbst in der Zipdatei nicht finden werdet. Nur die Partikelanimationen sowie Shop- und Brand-Bilder und der modifizierte Skript sind in der Zipdatei zusammengefasst. Damit ist beabsichtigt, möglichst Speicher zu sparen, was gut für schwache Systeme ist, oder aber bspw. den Arbeitspeicher schont. Ein weiterer vorteil ist, dass möglichst wenig Speicher auf dem Multiplayer Server verbraucht wird. Deshalb habe ich mich darauf beschränkt, möglichst wenig in die Zipdatei zu packen, wenn ich nicht auch Original-Daten aus dem Ordner des Hauptprogramms nutzen kann. Und das habe ich hier getan. Ich habe einen möglichst schlanken Mod gebaut, der auch einfach weiter entwickelt werden kann, je nach angewandten Texturen auf der Lieblingsmap.
Wie bekomme ich die Texturen der Map in meine Schneidwerke?
Ich habe standardmäßig dieEribus Texturen verbaut. Diese sind unter anderem in Holzhausen oder auf der Mig Map Standard. Wer also diese Maps spielt, braucht gar nichts zu tun. Einfach Mod in den Ordner und der Spaß geht los. Sollten Texturen anders aussehen, weil ein Mapper andere Texturen nutzt, kann man diese einfach in den Mod einfügen. Dafür nutzt ihr am besten folgendes Tutorial. Und das sollte jeder einfach verstehen können. Denn man muss nur 1 bis 3 Dateien ersetzen und schon hat man den Mod an die Lieblingsmap angepasst. Gern werden wir euch auch helfen und auf Wunsch Versionen für diverse Maps anbieten, insofern uns das gestattet wird. Die Genehmigung holen wir uns bei interessanten Projekten auch gern persönlich ein.
Anpassung an jeweilige Maps
Im Grunde basieren die Texturen auf dem Prinzip der wachsenden Früchte auf der jeweiligen Map. Bei den Standart-Schneidwerken war es bisher so, dass diese auf Bjornholm oder Westbridge Hill Texturen zugegriffen haben. Dies wurde nun gelöst und gleichzeitig eine einfache Schnittstelle zur Wunschmap geschaffen.
Basis sind die 3 Dateien wheatBarley_diffuse.dds, rape_diffuse.dds und maize_diffuse.dds. Diese Dateien bestimmen auf den Originalmaps das Aussehen der einzelnen Früchte. Gleichzeitig bestimmen sie auch in den Originalmaschinen, egal welche Map man spielt, wie der Einzug aussieht. Mit diesem Mod kann man das ganze einfach und platzsparend umgehen. Hier der einfache Lösungsweg:
Man nehme die Lieblingsmap
Man kopiere die dazu gehörige Zipdatei aus dem Modordner auf den Desktop, entpacke diese, lösche danach die Zipdatei und öffne den
durch das Entpacken erstellten Ordner.
Darin öffnet man dann den Ordner “Map”, darin befindet sich der Ordner “Foliage”, welchen man auch öffnet. Dann kopiert man die
Dateien wheatBarley_diffuse.dds, rape_diffuse.dds und maize_diffuse.dds in unserem Mod in den Ordner particleanimatios und ersetzt
die dort zu findenden gleichnamigen Dateien. Sollte jemand daran scheitern, kann er sich gern bei uns melden, aber ich denke nicht,
dass e eine große Herausforderung sein sollte, 3 Dateien zu ersetzen.
Credits
Ich möche mich bei Eribus für die Freigabe der Texturen bedanken.
Copyright
Dieser Mod darf in diesr Form in jedem Forum mit Verlinkung zu uns und unserem Direktdownload angeboten werden. Ein Umbau ist gestattet, sollten Modder die Maschinen an ihre Map anpassen wollen. Natürlich möchten wir dann in den Credits genannt werden und eine Verlinkung zu unserem Originalmod sehen wir als Selbstverständlichkeit an.
Ein Blick in die Zukunft
Dinkel, Hirse und Triticale gibt es mittlerweile auch. Allerdings könnte ich zehn Versionen dieses Mods machen. Ich mache den Anfang mit der MIGMap. Versionen für andere Maps werden demnächst folgen.
Viel Spaß mit diesem Mod
Holger i.A von LS-Nachrichten.de

Texturen: Eribus

    Comments
  • No comments
  • Write a comment
.